HUNTERS Spielberichte

Spielbericht Backnang: Die Defense steht!

Vergangenen Samstag nahmen die Hunters den Weg nach Backnang auf sich um sich den Wolverines zu stellen.

Die Wolverines waren natürlich niemand unbekanntes für die Hunters. Schmerzlich erinnerte man sich an die zwei Niederlagen in der Saison 2016. Dieses mal waren die Hunters auf einen Sieg in Backnang aus.

Und so startet man das Spiel dann auch, die Defense konnte die Wolverines direkt in ihre Schranken weisen und zwangen diese früh zum punten. Ein Bild das sich heute öfters wiederholen sollte. Die Offense startete direkt mit dem gewohnt starken Laufspiel, doch dann wurden die Wolverines mit einem 50yd Pass überrascht. Dieser konnte trotz Dauerregens von WR Raymond Fragosa gefangen werden. Doch nach diesem Big Play mussten auch die Hunters kurz darauf punten. Jedoch gab die Defense, der Offense keine Zeit zum Verschnaufen. Da direkt im ersten Spielzug der Ball durch CB Lamanuel Freeman intercepted wurde und den folgenden Return brachte die Hunters bis an die 25 yd Line der Wolverines. Somit kam die Offense direkt wieder auf den Platz und erzielte direkt im nächsten Spielzug einen Touchdown durch einen Lauf von RB Dominic Schmalzhaf. Nach dem verpassten PAT war der Spielstand somit 0:6 für die Hunters. Somit kam wieder die Offense der Wolverines aufs Feld. Erneut konnte die Defense ihre Stärke demonstrieren. Nachdem die Wolverines direkt zu punten zwingen. Dieser wurde durch DL Alexander Miodonski in die Luft geblockt und von DL Maximilian Dommermuth intercepted, dieser trug den Ball für 73 yd zu einem Touchdown in die Endzone. Dieses mal gingen die Hunters für eine 2 Point Conversion, die durch RB Dominic Schmalzhaf gelang. Neuer Spielstand 14:0. Nach dem Kickoff kam die Defense erneut für kurze Zeit aufs Feld, da die Wolverines direkt zum punten gezwungen wurden. Die Offense der Hunters startete an der eigenen 25 yd Line und hatte nicht vor lange auf dem Feld zu bleiben. RB Dominik Hoffman trug den Ball direkt im ersten Spielzug für 75 yds übers Feld für einen weiteren Touchdown. Die 2 Point Conversion gelang dieses mal nicht, somit war der neue Spielstand 20:0- Mit diesem ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Diese eröffnete Heidelberg in der Offense und konnte nach mehreren Läufen durch die RB John Rene und Dominik Hoffmann, direkt im ersten Drive einen weiteren Touchdown durch RB Dominik Hoffmann erzielen. Der PAT durch Robin Hammer  gelang dieses mal. Neuer Spielstand 27:0. So langsam merkte man, dass der Fuß vom Gas genommen wurde und das Spiel plätscherte so vor sich hin.  Die Defense stand weiterhin und ließ nichts zu. Die Offense bewegte den Ball sicher, aber nicht mehr mit der gleichen Wucht wie zu Beginn des Spieles. So konnten die Hunters kurz vor Schluss noch auf 30:0 durch ein FG von Robin Hammer erhöhen.

Kurz darauf reckte der Schiedsrichter den Ball in den Luft und verkündete das Ende des Spieles.

Nun heißt es den Sieg kurz genießen und dann auf den kommenden Gegner die Ludwigsburg Bulldogs am 12 Mai 2019 vorbereiten.